le menu - EINFACH. RAFFINIERT. KOCHEN. Kulipedia Hummus

HUMMUS, DER ORIENTALISCHE DIP

GUT ZU WISSEN

WO WURDE HUMMUS ERFUNDEN?

Hummus ist ein Püree, das hauptsächlich aus Kichererbsen besteht. Je nach Region und Geschmack wird es mit viel Tahini, Olivenöl. Knoblauch, Petersilie, Kreuzkümmel etc. zubereitet. Es stammt aus dem Nahen Osten, dem Maghreb aber auch aus dem östlichen Mittelmeer. Verschiedene Kulturen beanspruchen für sich, das beliebte Püree erfunden zu haben. Erstmals erwähnt wird es ca. im 12 Jahrhundert, zur Zeit von Saladin dem Eroberer, der angeblich nicht nur die Kreuzritter vertrieben, sondern auch noch das Hummus erfunden hat. Das Wort Hummus jedoch stammt unbestritten aus dem Arabischen und bedeutet Kichererbsen.

ANTWORTEN ZUM HUMMUS

VON UNSEREN KULINARISCHEN EXPERTEN

Silvia Erne

Kilian Hürlimann

Beatrix Leonhardt

Andrea Mäusli

Stefan Wälty

Hummus eignet sich zum Apéro, zum Dippen mit Gemüsestängel, Cracker, Grissini oder Chips. Hummus passt aber auch hervorragend zu einem Salat, als Sandwichbelag oder als Beilage zu Fleischgerichten, z.B. Fleischbällchen oder Spiessen.

Hummus kann relativ einfach zuhause zubereitet werden. Es können Kichererbsen aus der Dose verwendet werden. Wers schnell mag, püriert die Kichererbsen mit Olivenöl, Gewürzen und Kräutern nach Wahl. Wer ein ganz feines Püree bevorzugt, streicht die Kichererbsen durch das Passevite.

Tahini kann mit Olivenöl und/oder Gemüsebouillon ersetzt werden. Das Hummus verliert dabei aber seinen charakteristischen Geschmack.

Ja, diese müssen aber ca. 12 h eingeweicht und anschliessend weichgekocht werden.

Hummus kann man mit getrockneten Tomaten, gekochten Randen, Oliven, gekochten Rüebli, Safran, Chili, etc. nach Belieben variieren.

Am besten mit wenig Olivenöl bedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Frisches Hummus ist 2–3 Tage haltbar.

Besser frisch geniessen, tiefgekühlt und aufgetaut wird die Masse wässerig.

Klassisch werden die Kichererbsen durch ein Passevite gestrichen, so fallen die feinen Häutchen der Kichererbsen weg und das Hummus wird noch feiner.  Es kann aber auch ein Pürierstab oder ein Mixbecher verwendet werden.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Fragen Sie unsere Experten!

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Fun Fact

Wie gesund ist Hummus? Hilft es bei der Verdauung / beim Abnehmen?

Frisches Hummus gilt dank den nährstoffreichen Zutaten als wohltuend. Hülsenfrüchte haben viele Ballaststoffe und Vitamine. Allerdings ist Hummus auch reich an Kalorien und Fetten, deshalb sollte es in Massen genossen werden.

/ /

KULIPEDIA

Bei Kulipedia von «le menu» werden alle Ihre Fragen und Probleme zu einem bestimmten Nahrungsmittel oder Thema beantwortet. Wir liefern Ihnen fundiertes Expertenwissen, das Sie zum Profi in Ihrer Küche macht. Haben Sie die Antwort auf Ihr Problem nicht gefunden? Dann fragen Sie einfach unsere Rezeptautoren!

Kulipedia Glühwein

KULIPEDIA: Glühwein

Alles was Sie über Glühwein wissen müssen, erfahren Sie hier!

Kulipedia Aprikosen

KULIPEDIA: Aprikosen

Alles was Sie über Aprikosen wissen müssen, erfahren Sie hier!

Jetzt «le menu» kennenlernen

Absolut unverbindlich und jederzeit kündbar.