le menu - EINFACH. RAFFINIERT. KOCHEN. Kulipedia Baumnüsse

BAUMNÜSSE, SCHMACKHAFTE SUPERFOODS

GUT ZU WISSEN

WAS SIND BAUMNÜSSE?

Walnüsse/Baumnüsse sind die Samenfrücht des Walnussbaums auch Baumnussbaums. Ursprünglich stammen die Baumnüsse aus Persien, von da an verbreiteten sie sich durch die Griechen, Römer, Gallier und Seefahrer auf der ganzen Welt.

ANTWORTEN ZU BAUMNÜSSEN

VON UNSEREN KULINARISCHEN EXPERTEN

Silvia Erne

Domenico Seminara

Andrea Mäusli

Beatrix Leonhardt

Stefan Wälty

Die Saison der Walnüsse beginnt Mitte September und dauert bis Ende Oktober.

Da es auf der ganzen Welt Baumnüsse gibt und nicht überall das gleiche Klima herrscht, gibt es auch unzählig verschiedene Baumnusssorten. Die Nuss selbst unterschiedet sich in Form und Grösse. Geschmacklich sind die jedoch sehr ähnlich. Dank diversen Inventarisierungsprojekten des Bundes gibt es heute wieder über 120 Baumnusssorten in der Schweiz, darunter etwa die bildschöne «rotkernige Gubler 1»

Nuss ist nicht gleich Nuss. Obwohl die Baumnuss lebensmittelrechtlich zu den Nüssen gehört, zählt sie botanisch zu den Steinfrüchten. Grund dafür ist die grüne fleischige Hülle, die die Baumnuss umschliesst.

Reife Walnüsse fallen von selbst vom Baum. Ob sie reif sind, erkennt man daran, dass sie sich von der grünen Aussenschale lösen. Direkt vom Baum sollten sie nicht gegessen werden.

Ja, sie können selbst getrocknet werden. Dabei werden sie zuerst von der grünen Aussenschale befreit. Danach werden sie am besten flach ausgebreitet auf einem Gitter in einem trockenen und warmen Raum für 1–2 Monate getrocknet. Idealerweise werden sie dabei alle paar Tage gewendet.

Sie können zu einem hochwertigen Öl verarbeitet oder als Nuss selbst verwendet werden. Egal ob gemahlen in einem Gebäck, gehackt in einer Füllung oder geröstet auf einem Salat. Die Nuss kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Besonders gut passt sie in herbstliche Gerichte mit Birnen oder Kürbis, aber auch in winterliche Gebäcke und Desserts.

Baumnussöl selbst herzustellen ist sehr aufwendig. Die Baumnusskerne müssen püriert werden, danach wird durch Schleudern das Öl vom Fruchtfleisch getrennt. Anschliessend wird das Öl in eine Flasche gegeben und reift bei 20 Grad während eines Monats, wobei die Flasche weder gedreht noch geschüttelt werden darf.

Um sich diesen Aufwand zu ersparen, empfiehlt es sich, die Nüsse in eine Ölmühle zu bringen.

Die Schale lässt sich am einfachsten mit einem Nussknacker entfernen. Wenn kein Nussknacker vorhanden ist, können zwei Baumnüsse Naht auf Naht mit der Hand zusammengedrückt und so geöffnet werden.

Mit circa 90 wichtigen Nährstoffen ist sie ein absoluter Spitzenreiter, was Superfood anbelangt. Für den hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Omega 3, die unter anderem unsere Gehirnleistung unterstützt, ist sie bei den meisten Leuten bekannt. Aber nicht nur das, sie enthält ebenfalls wichtige Inhaltsstoffe wie Kalium, Phosphor, Magnesium, Vitamin C, Vitamin K und Vitamin A.

Gut getrocknete und ungeöffnete Baumnüsse in der Schale können mehrere Monate aufbewahrt werden. Geöffnete jedoch nur ca. 4 Wochen. Ein Trick, um Baumnusskerne und Nüsse generell länger haltbar zu machen, ist, sie einzufrieren. So halten sie gut ein Jahr und werden nicht ranzig.

Schimmlige Nüsse erkennt man oft erst nach dem Öffnen. Das innere verfärbt sich meist dunkel und bekommt weisse Härchen. Wenn das der Fall ist, dürfen sie nicht mehr gegessen werden.

Zumindest feine und oberflächliche Kratzer können mit einem Baumnusskern entfernt werden, dabei wird ebenfalls das Holz geölt und glänzt danach wie neu.

Dafür einfach einen Baumnusskern mit leichtem Druck über die betroffene Stelle reiben.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Fragen Sie unsere Experten!

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Fun Fact

WIE VIELE WALNÜSSE WIRFT EIN BAUM AB?

Der Jahresertrag eines Walnussbaums hängt von seinem Alter ab. Zwischen dem 60. und 80. Lebensjahr, trägt ein Baum ca. 55kg Nüsse pro Jahr.

In seiner ganzen Lebenszeit wirft er circa 3 Tonnen Nüsse ab.

/ /

KULIPEDIA

Bei Kulipedia von «le menu» werden alle Ihre Fragen und Probleme zu einem bestimmten Nahrungsmittel oder Thema beantwortet. Wir liefern Ihnen fundiertes Expertenwissen, das Sie zum Profi in Ihrer Küche macht. Haben Sie die Antwort auf Ihr Problem nicht gefunden? Dann fragen Sie einfach unsere Rezeptautoren!

Kulipedia Spargel

KULIPEDIA: Spargel

Alles was Sie über Spargel wissen müssen, erfahren Sie hier!

Kulipedia Kirschen

KULIPEDIA: Kirschen

Alles was Sie über Kirschen wissen müssen, erfahren Sie hier!

Jetzt «le menu» kennenlernen

Absolut unverbindlich und jederzeit kündbar.